• Agon
  • Agon

Agon

[ Roberto Gobbo ]

Beruhigende und essentielle Form für ein anbaufähiges Sofa, das nicht direkt auf dem Boden steht und eine Sitzfläche mit differenziertem Komfort bietet, dank des Aufbaus der Rückenlehne mit einem Mechanismus, mit dem sie um 11 cm senkrecht angehoben werden kann, und dank der feststehenden Version.

Zu Favoriten hinzufügen
  • Agon
  • Agon

Ein eindrucksvolles Sofa, das die Verstellung der Rückenlehne gestattet


Die Armlehnen in zwei Breiten bieten eine angenehme Wölbung zur Sitzfläche hin und können in den beiden unterschiedlichen Größen frei montiert werden.

Der Fuß ist im Vergleich zur Armlehne seitlich versetzt und verleiht einen Eindruck von extremer Leichtigkeit und Eleganz.

designer

Roberto Gobbo

Er wurde 1956 in Treviso, Italien, geboren und promovierte 1982 an der IUAV in Venedig in Architektur. Zunächst widmete er sich der Kunst und nahm an verschiedenen Gemäldewettbewerben teil. 1980 wurde er in Spoleto mit dem Preis “Assemblaggio 80” ausgezeichnet und 1982 wurde er zur Ausstellung “Autoritrattazioni” in der Stiftung Bevilacqua La Masa in Venedig eingeladen. Für die Gruppe Euromobil plante er 1999 das Forum und die neue Ausstellung.

Roberto Gobbo